Doktorandin

Email
Telefon: +49 89 289 23507
Google Scholar

Andreas Noll

Andreas Noll studierte Elektrotechnik und Informationstechnik mit den Schwerpunkten Signalverarbeitung, Neuronale Netze und Haptik an der Technischen Universität München. Er erhielt seinen Bachelor of Science (B.Sc.) im Jahr 2015 und seinen Master of Science (M.Sc.) im Jahr 2017. Seine Masterarbeit schrieb er an der ETH Zürich. Im Februar 2018 wechselte er als Doktorand an das Institut für Medientechnik der Technischen Universität München. Sein Forschungsinteresse liegt an Signalverarbeitung und Informationstheorie für haptische Anwendungen. Er ist seit dem Start des CeTI im Jahr 2019 dabei, wo er den K1-Raum leitet.

Projekte/Kooperationen innerhalb von CeTI, an denen Sie beteiligt sind:

Haptic Codecs, Teleoperation Setups, Human Haptic Quality Assessment

CeTI-Räume innerhalb von CeTI, an denen Sie beteiligt sind:

K1, TP2, U3

Weitere Fragen:

Was schätzen Sie an Ihrer Arbeit bei CeTI am meisten?

Die Möglichkeit, sich mit Forschern aus vielen verschiedenen Bereichen auszutauschen und an spannenden Themen zu arbeiten, die eine große Wirkung haben werden.

Was war Ihr bisher schönster Moment bei CeTI?

Auf dem Kongress 2021 konnten wir uns wieder persönlich treffen, unsere Themen besprechen und großartige neue Möglichkeiten der Zusammenarbeit finden.

Woran würden Sie gerne noch forschen?

Ich würde gerne mehr über die menschliche Wahrnehmung von taktilen Effekten forschen. Außerdem würde ich gerne mit unseren Experten vom Textilinstitut CeTI an einem taktilen Handschuh arbeiten.

Wie verbringen Sie Ihre Freizeit?

Wenn die Welt nicht wegen Viren stillsteht, singe ich jede Woche in einem Chor, gehe schwimmen, spiele oft Klavier, koche und verbringe Zeit mit Freunden.

Veröffentlichungen