Project Description

In den vergangenen Jahrzehnten hat die Weltgemeinschaft große Anstrengungen unternommen, um Frauen und Mädchen für die Wissenschaft zu begeistern und zu gewinnen. Dennoch sind Frauen und Mädchen nach wie vor von einer umfassenden Beteiligung an der Wissenschaft ausgeschlossen. Um einen vollständigen und gleichberechtigten Zugang zu und eine gleichberechtigte Beteiligung an der Wissenschaft zu erreichen und die Gleichstellung der Geschlechter und die Stärkung der Rolle von Frauen und Mädchen weiter voranzutreiben, haben die Vereinten Nationen 2015, den 11. Februar zum Internationalen Tag der Frauen und Mädchen in der Wissenschaft erklärt. Aus diesem Anlass haben wir unseren Forscherinnen die Frage gestellt: Warum bist du Wissenschaftlerin geworden?

Warum bist du Wissenschaftlerin geworden?

Jiajing Zhang

Um unsere Welt durch meine Person und meine fachlichen Fähigkeiten ein bisschen besser und schöner zu machen.

Simone Lenk

Ich bin aus Neugierde und Spaß an der Forschung Wissenschaftlerin geworden.

Sandra Zimmermann

Das einzige, was ich wirklich kann, ist Mitdenken und diese Fähigkeit wird hier sehr gut gefördert und gefordert. Zu Beginn des Studiums war mein Ziel, zu verstehen wie Computer funktionieren, inzwischen ist es das Verständnis für die Interaktion in verteilten Systemen.

Evelyn Muschter

Schon als Kind wollte ich alles wissen und verstehen. Da hat Opa oft Entdeckungstouren mit uns gemacht und meine Eltern mussten mir ständig neue Bücher besorgen. Ich denke aber, dass ich durch großartige Mentoren und learning by doing Wissenschaftlerin geworden bin. Schon während meines Bachelors ermöglichte mir mein damaliger Professor erste Gehversuche als Wissenschaftlerin durch Forschungsarbeit im Labor. Ein Jahr lang arbeitete ich dann auch im klinischen Umfeld, da wurde mir endgültig klar, dass ich Forscherin werden will.

Xuerui Peng

Es fasziniert mich zu wissen, dass ich vielleicht die erste Person auf der Welt bin, die ein Phänomen entdeckt oder davon erfährt.

Lisa-Marie Lüneburg

Ich finde die Möglichkeiten, die uns neue Technologien geben super spannend und in der Wissenschaft bekommt man einen großartigen Einblick in die Entwicklungen von morgen. Mit meiner Forschung untersuche ich Anwendungsbereiche, in denen das Taktile Internet das Wohlbefinden der Menschen fördert und hoffe die Zukunft dadurch etwas besser machen zu können.

Philippa R. C. Böhnke

Durch meine Arbeit als SHK konnte ich schon während des Studiums tiefere Einblicke in die Forschungswelt ergattern. Hauptsächlich hat mich jedoch eine andere Wissenschaftlerin mit ihren Forschungsfragen und -aufgaben beeindruckt und so den Wunsch in mir geweckt selbst nach einer solchen Laufbahn zustreben. Ich bin stolz darauf es geschafft zu haben und wissenschaftlich arbeiten und forschen zu können mit einem tollen Team und einem inspirierenden Vorbild.

Tina Bobbe

Um das Potential von Design zu erforschen.

Gesche Vigh

Ich bin aus Neugier Wissenschaftlerin geworden. Um Wissen zu generieren und um die Menschheit ein Stückchen weiter voran zu bringen.

Unser Network für Frauen und Mädchen