Forschungsschwerpunkt

CeTI Box with people

Sichtbare Auswirkungen

Gesellschaft

Multidisziplinarität

Die zentrale Vision von CeTI ist es, Menschen zu befähigen, in Quasi-Echtzeit mit cyber-physischen Systemen (CPS) in der realen oder virtuellen Welt über intelligente Wide-Area Kommunikationsnetzwerke zu interagieren. Solche Fortschritte gehen weit über den aktuellen Stand der Technik in den Computer- und Ingenieurwissenschaften hinaus: Intelligente Kommunikationsnetze und adaptive CPS für Quasi-Echtzeit-Kooperationen mit dem Menschen erfordern gegenseitige Online-Lernmechanismen, die eine entscheidende Herausforderung darstellen.

Um diese Herausforderungen zu bewältigen, wird CeTI einzigartige interdisziplinäre Forschung betreiben und wichtige offene Forschungsthemen in den Schlüsselbereichen der Komplexität der menschlichen Kontrolle in der Mensch-Maschine-Schleife, Sensor- und Aktortechnologien, Software- und Hardware-Designs und der Kommunikationsnetzwerke als Grundlage für mehrere neuartige Anwendungsfälle, eingeteilt in Medizin, Industrie und dem Internet der Fähigkeiten, behandeln.

Die zentrale Vision von CeTI ist es, Menschen zu befähigen, in Quasi-Echtzeit mit cyber-physischen Systemen (CPS) in der realen oder virtuellen Welt über intelligente Wide-Area Kommunikationsnetzwerke zu interagieren. Solche Fortschritte gehen weit über den aktuellen Stand der Technik in den Computer- und Ingenieurwissenschaften hinaus: Intelligente Kommunikationsnetze und adaptive CPS für Quasi-Echtzeit-Kooperationen mit dem Menschen erfordern gegenseitige Online-Lernmechanismen, die eine entscheidende Herausforderung darstellen.

Um diese Herausforderungen zu bewältigen, wird CeTI einzigartige interdisziplinäre Forschung betreiben und wichtige offene Forschungsthemen in den Schlüsselbereichen der Komplexität der menschlichen Kontrolle in der Mensch-Maschine-Schleife, Sensor- und Aktortechnologien, Software- und Hardware-Designs und der Kommunikationsnetzwerke als Grundlage für mehrere neuartige Anwendungsfälle, eingeteilt in Medizin, Industrie und dem Internet der Fähigkeiten, behandeln.

CeTI demokratisiert Kompetenzen auf globaler Ebene.

Robotic and human hand touching

CeTI demokratisiert Kompetenzen auf globaler Ebene.

  • Banner showing portrait of new professor Anindya Nag

Ernennung von Anindya Nag

Seit November 2021 ist Dr. Anindya Nag als Juniorprofessor an der Technischen Universität Dresden tätig und leitet die Juniorprofessur für Haptische Sensoren. Seine Forschungsinteressen liegen auf dem Gebiet der [...]

  • Portrait of Giang Nguyen

Berufung von Giang Nguyen

Das Bewerbungsverfahren begann im September 2020. Dr.-Ing. Giang T. Nguyen ist seit Juli 2021 Juniorprofessor an der TU Dresden und leitet die Juniorprofessur für Haptische Kommunikationssysteme. Seine [...]

CeTI Colloquium

Titel des Vortrags: Tactile processes in future precision medicine approaches for neurodevelopmental disorders
Speaker: Christian Beste Prof. für kognitive Neuropsychologie
Wann: 24. Februar 2022, 14:00 Uhr
Wo: Online

Sozio-affektive neurologische Entwicklungsstörungen wie Autismus-Spektrum-Störungen (ASD) stellen eine große Belastung für die betroffenen Patient:innen und ihr Umfeld dar. Obwohl bei der Behandlung von ASD bereits große Fortschritte erzielt wurden, gibt es immer noch ein enormes Potenzial zur Verbesserung der ASD-Behandlung durch die Modulation taktiler Prozesse. Der Vortrag zeigt auf, warum die Modulation taktiler Prozesse eine vielversprechende Möglichkeit zur Verbesserung der Behandlung von ASD darstellt. Es wird dargelegt, wie dies durch die Kombination von Ansätzen zur Herbeiführung und Verstärkung der neuronalen Plastizität (Wahrnehmungslernen) in der taktilen Modalität erreicht werden kann, wobei auch Ansätze der Telekommunikation/Medizin berücksichtigt werden, mit dem Ziel, präzisionsmedizinische Ansätze in der häuslichen Umgebung der Patient:innen anwendbar zu machen.

Weitere Informationen zur Forschung: www.actionlab.de/research

5G++ Summit Dresden

Der IEEE 5G++ Summit Dresden hat sich mittlerweile zu einem bedeutenden Jahresforum auf dem Weg zu 6G entwickelt. Die renommierte Konferenz bringt Branchenführer, Innovationsführer und Forscher aus Industrie und Wissenschaft zusammen, um Ideen auszutauschen, die dazu beitragen werden, Standards zu setzen und die schnelle Einführung von 5G++ Technologien voranzutreiben.

Der IEEE 5G++ Summit Dresden verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz für das 5G++ Systemdesign, der von der Silizium-Hardware über drahtlose Schnittstellen, Netzwerke, Edge Clouds bis hin zu taktilen Internetanwendungen reicht.

In den vergangenen sechs Jahren war der 5G++ Summit mit vier physischen Veranstaltungen im Dresdner Kongresszentrum und zwei virtuellen Veranstaltungen in den Jahren 2020 und 2021 aufgrund der weltweiten Reisebeschränkungen ein großer Erfolg. Für 2022 kehrt der 5G++ Summit zum bewährten Format einer physischen Veranstaltung zurück, mit der Option einer begrenzten virtuellen Teilnahme. Der Summit und die Ausstellung werden am 12. Mai 2022 am neuen Veranstaltungsort, der Messe Dresden, stattfinden.

Wir freuen uns sehr auf Ihre Teilnahme!

KI Ausstellung

Das Deutsche Hygiene Museum Dresden startet ab 6. November 2021 mit der Ausstellung „Künstliche Intelligenz Maschinen Lernen Menschheitsträume“.

Dabei unterstützt das Centre for Tactile Internet with Human-in-the-Loop (CeTI) der TU Dresden, Else Kröner Fresenius Zentrum (EKFZ) für Digitale Gesundheit der TU Dresden und das Nationales Centrum für Tumorerkrankungen Dresden (NCT/UCC)die Ausstellung. Forschende entwickeln KI-gestützte Assistenzsysteme für die Krebschirurgie. Künstliche Intelligenz soll hier eingesetzt werden, um Chirurgen während OPs situationsbezogen wichtige Informationen anzuzeigen – beispielsweise die optimale Schnittlinie – oder den Bedarf chirurgischer Instrumente vorherzusagen.Auch kann sie genutzt werden, um einen assistierenden Roboterarm in Echtzeit zu navigieren oder Lernfortschritte bei Schlüssellochoperationen objektiv messbar zu machen. Die neue Sonderausstellung beleuchtet dabei insbesondere,wie der Einsatz von KI-Systemen nach und nach unser Verständnis von Alltag, Mobilität, Arbeit, Gesundheit und Politik verändern wird.

Fahrplan