M.Sc.
Doktorand

Email
Telefon: +49 351 463 37481

Kaan Karan

Kaan schloss sein Masterstudium in Neurokognitiver Psychologie an der Universität Oldenburg ab, wo er sich mit genetischen Variationen im menschlichen Dopaminsystem und den Auswirkungen von Nikotin auf die kognitive Kontrolle beschäftigte. Seit Juni 2021 arbeitet Kaan an seiner Promotion am CeTI und am Lehrstuhl für Lifespan Developmental Neuroscience. Unter Verwendung von Psychophysik und Neuroimaging-Techniken konzentriert sich seine Forschung auf Alters- und individuelle Unterschiede in der multisensorischen Wahrnehmung, insbesondere in Umgebungen der erweiterten und virtuellen Realität.

Projekte/Kooperationen innerhalb von CeTI, an denen Sie beteiligt sind:

• Age-dependent differences in visuo-motor delay perception (with Kathleen Kang, Shu-Chen Li & Jakub Limanowski)
• Age differences in perception of plausible vibrotactile feedback (with Kathleen Kang, Shu-Chen Li, M. Ercan Altinsoy & Robert Rosenkranz)

CeTI-Räume innerhalb von CeTI, an denen Sie beteiligt sind:

TP1, TP2, K3

Weitere Fragen:

Was schätzen Sie an Ihrer Arbeit bei CeTI am meisten?

Die innovative Atmosphäre und der multidisziplinäre Charakter der Arbeit, die wir leisten. Ich schätze es sehr, dass ich mit Menschen aus verschiedenen Bereichen zusammenarbeiten kann und Zugang zu modernster Technologie habe.

Was war Ihr bisher schönster Moment bei CeTI?

Als ich unseren Datenhandschuh zum ersten Mal anprobiert habe! Aber ich bin sicher, das Beste kommt noch.

Woran würden Sie gerne noch forschen?

Die Zukunft der TaHiL-Technologien und ihre Anpassung an die sich verändernde Umwelt.

Wie verbringen Sie Ihre Freizeit?

Filme ansehen/lesen und die Natur genießen.