M.Sc.
Doktorand

Felix Quirmbach

Felix Quirmbach erwarb 2015 einen B.Sc. in Biophysik an der Goethe-Universität Frankfurt, gefolgt von einem M.Sc. in Kognitiven Neurowissenschaften an der Universität Marburg im Jahr 2019.
Während dieser Zeit besuchte er für ein Jahr als Forschungsstudent die Queens University in Kingston (Kanada) und untersuchte im Rahmen seiner Masterarbeit die Auswirkungen von Neurostimulationsmethoden auf die visuelle Wahrnehmung beim Menschen. Von 2019-2020 arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Neuromodulation & Neurotechnologie am Universitätsklinikum Tübingen und entwickelte dort neuartige Therapieansätze für Schlaganfallpatienten, die Neurobildgebung, Stimulation und körperliches Training miteinander kombinieren. Im Oktober 2020 schloss er sich dem CeTI und dem Labor für menschliche Wahrnehmung und Handlung von Dr. Jakub Limanowski an, um seine Doktorarbeit darüber zu schreiben, wie das menschliche Gehirn Repräsentationen des eigenen Körpers aus widersprüchlichen Sinneseindrücken in der virtuellen Realität mittels Neurobildgebung und Neurostimulation erzeugt und anpasst.

Projekte/Kooperationen innerhalb von CeTI, an denen Sie beteiligt sind:

- Neuronale Korrelate der visuomotorischen Leistung in Abhängigkeit von der Aufmerksamkeitssteuerung (mit Jakub Limanowski)
- Neurokognitive Mechanismen der Aufmerksamkeitskontrolle bei visuomotorischer Anpassung (mit Gesche Vigh & Jakub Limanowski)

CeTI-Räume innerhalb von CeTI, an denen Sie beteiligt sind:

TP1

Weitere Fragen:

Was schätzen Sie an Ihrer Arbeit bei CeTI am meisten?

Ich schätze es sehr, wie viele hochmotivierte und talentierte Menschen aus ganz unterschiedlichen Forschungsbereichen hier zusammenkommen und an einzigartigen, faszinierenden und zukunftsweisenden Forschungs- (und Praxis-) Projekten arbeiten und gleichzeitig eine angenehme Arbeitsatmosphäre schaffen.

Was war Ihr bisher schönster Moment bei CeTI?

Mein erster Tag/ meine ersten Tage bei CeTI, an dem/denen ich viele Leute aus sehr unterschiedlichen Projekten kennengelernt und mehr über die faszinierende Arbeit hier erfahren habe

Was möchten Sie noch erforschen?

Ich interessiere mich sehr für die Erforschung der Anpassung und Verkörperung ungewöhnlicher Körpermodelle, sowohl virtuell als auch physisch (z. B. künstliche Gliedmaßen und Prothetik).

Wie verbringen Sie Ihre Freizeit?

Wenn es die Zeit und das Wetter erlauben, erkunde ich gerne die vielen interessanten Sehenswürdigkeiten und Orte der Stadt oder gehe in der schönen Umgebung wandern und Rad fahren. Außerdem halte ich mich gerne fit (Laufen, Schwimmen, Mannschaftssportarten), spiele gerne Gesellschaftsspiele mit Freunden oder lese einfach ein gutes Buch.